VISION-Reihe

 


Maschinen der Baureihe VISION sind durch einen Maschinenunterbau mit feststehendem Maschinentisch gekennzeichnet. Das auf dem Maschinenunterbau aufgesetzte Portal führt die Längsbewegung (X-Bewegung) aus. Alle Aggregatebewegungen finden innerhalb des gekapselten und mit Sicherheitsschaltleisten versehenen Portals statt. Die Haupt-Maschinenbaugruppen bestehen aus verrippten Schweißkonstruktionen, welche auf ein optimales Steifigkeits- bzw. Gewichtsverhältnis abgestimmt sind. Dies ermöglicht sehr hohe Beschleunigungswerte.





Bei der VISION-L können bis zu zwei voneinander unabhängige Y-Schlitten zur Aufnahme der Aggregate hintereinander verbaut werden. Damit ist ein hauptzeitparalleler Werkzeugwechsel aus zwei Werkzeugmagazinen sowie die Synchronbearbeitung von zwei hintereinander liegenden Werkstücken - zum Beispiel beim Einsatz von 5-Achs Gabelarbeitsköpfen - möglich. Die voneinander unabhängigen Aggregate, angebracht auf einem L-Träger in Y-Richtung, garantieren eine hohe Verfügbarkeit.





Die VISION-U bietet erhöhte Variantenvielfalt für Parallel- und Einzelbearbeitung durch den U-förmigen Portalaufbau. Dadurch ist beispielsweise ein hauptzeit paralleler Werkzeugwechsel für zwei Aggregate aus einem Ketten-Werkzeugmagazin - Doppelwerkzeuge können entfallen - möglich. Der Einsatz von bis zu zwei großen kardanischen 5-Achs Arbeitsköpfen mit umfangreicher Zusatzausrüstung garantiert maximale Flexibilität, zum Beispiel Synchron  Bearbeitung von zwei nebeneinander aufgespannten Werkstücken und/oder hinter  einander versetzten Werkstücken.
 




  Jochen Graf
  Projektierung/ Vertrieb
 
  Telefon:  +49 (0) 9561 599-212
  Telefax:   +49 (0) 9561 599-193
  jochen.graf@reichenbacher.de

JavaScript has to be enabled for this demonstration.