VISION – An den Werkstücken zeigt sich, was eine Maschine kann




Um kleinen und mittleren Betrieben aus Handwerk und Innenausbau einen günstigen Einstieg in die 3D-Bearbeitung zu ermöglichen und ihnen die Perspektive der einzigartigen Gestaltungsvielfalt einer 5-Achs-Maschine zu eröffnen, kann die VISION mit einem kardanischen Arbeitskopf zur VISION Sprint ausgerüstet werden.

Dass die VISION Sprint mit ihrem Leistungsprofil für die Anforderungen in der Treppen- und Türenfertigung hervorragend geeignet ist, zeigt sich in der Positioniergeometrie des Arbeitsaggregats. Die beiden Schwenkachsen stehen unter 45° so zueinander, dass sich ihre Mittelachsen bei optimaler Werkzeuglänge im Arbeitspunkt des Werkzeugs schneiden. Mit diesem Prinzip ändert sich die Position des Arbeitspunktes beim Schwenken im Raum nicht; es sind keine Ausgleichsbewegungen der Linearachsen nötig. Dadurch wird der Arbeitsbereich der Maschine bei horizontaler Position nur geringfügig durch die einzusetzende Werkzeuglänge eingeschränkt. Dies ergibt eine äußerst kompakte Bauweise mit hoher Steifigkeit, die sich in einer beispielhaften Werkstückqualität widerspiegelt.

Jochen Graf
Projektierung/ Vertrieb
 
  Telefon:  +49 (0) 9561 599-212
  Telefax:   +49 (0) 9561 599-193
  jochen.graf@reichenbacher.de

JavaScript has to be enabled for this demonstration.

Technische Daten

Arbeitsaggregate
3-Achs- oder 4-Achs-Arbeitsaggregat, kardanisches 5-Achs-Arbeitsaggregat, einwechselbare Zusatzaggregate für alle gängigen Bearbeitungen, Bohraggregate in verschiedenen Ausführungen, Sägeaggregate in unterschiedlichen Leistungsklassen

Kardanischer Arbeitskopf Leistung
15,0/18,0 kW, maximale Leistung ab 10.000 U/min, Spindeldrehzahl programmierbar von 1.000 - 24.000 U/min, Werkzeugaufnahmen mit Kegel-Hohlschaft HSK 63-F, B-Achse, Schwenkbereich +/- 180°, C-Achse, Schwenkbereich +/- 360°

Werkzeugwechsler
Das automatische Werkzeugwechselsystem befindet sich im Portal. Integriert ist ein Magazinteller mit zwölf Werkzeugplätzen (optional Magazinteller mit 24 Werkzeugplätzen oder 40- bis 60-fach Kettenmagazin). Werkzeugdurchmesser max. 300 mm / Sägeblätter 350 mm

Zusatzausstattungen
Maschinentisch in Trägerausführung (optional automatischer Rüsttisch), Vakuumanlage 250 m³/h, Spänetransportband, Sonderspannvorrichtungen, Werkzeugidentifikationssystem, Laser-Projektionssystem, Modem zur Ferndiagnose, Barcode-Leser, Anwendersoftware zur grafisch unterstützten Programmentwicklung im Treppen- und Möbelbau.

Steuerung
Siemens Sinumerik 810 D / 840 D

Typen



Konfiguration


Mit dem Pintisch, einer einmaligen Tisch- und Spann-Version, eröffnen sich neue Möglichkeiten in der Einzelfertigung. Das Werkstück ist sofort für die Bearbeitung bereit, die Rüstzeit ist praktisch gleich Null. Ein breites Spektrum von Anschlägen, Einlegehilfen und Saugern rundet das Tischprogramm ab, um kundenspezifischen Anforderungen gerecht zu werden. Der Tisch wird beispielsweise automatisch über absenkbare Transportrollen beschickt. Anschläge, die ebenfalls pneumatisch absenkbar sind, richten das Werkstück in Längs- und Querrichtung aus. Dabei können lange Werkstücke links und rechts über den Tisch herausragen. Nach dem Vakuumspannen wird die Bearbeitung automatisch gestartet. Für die Ausführung und Überwachung aller Maschinenfunktionen wird das Spitzenprodukt der Steuerungstechnik, die 840 D Powerline von Siemens, eingesetzt, die richtungsweisende Steuerungstechnologie als Garant für Leistungsfähigkeit und Bedienungskomfort.



Anwendung


Das automatische Werkzeugwechselsystem mit Magazinteller bietet Platz für 12 Werkzeuge. Die eingesetzten Hohlschaftkegel eignen sich aufgrund des hohen übertragbaren Drehmoments speziell für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung. Um die Einsatzmöglichkeiten einer bedarfsabhängigen Werkzeugausrüstung zu erweitern, ist optional ein Werkzeugwechselsystem mit 24 Werkzeugplätzen erhältlich. Zur Abrundung der Flexibilität ist ein Mehrfachbohrgetriebe mit einzeln vorlegbaren Spindeln nachrüstbar.

Der Schwenkbereich des kardanischen Arbeitskopfes ermöglicht die wirtschaftliche 5-Achs-Bearbeitung unter der Einsparung von Zusatzaggregaten. So steht auch bei der Horizontalbearbeitung die gesamte Leistungsfähigkeit der Frässpindel zur Verfügung. Ein direkt eingespanntes Sägeblatt ermöglicht es, in jeder beliebigen Raumebene präzise Schnitte durchzuführen. Sägeblätter mit einem Durchmesser bis zu 350 mm definieren hierbei das Leistungsvermögen einer kraftvollen Sägebearbeitung.




PDF