Retrofit



Maschinenmodernisierung – eine wirtschaftliche Alternative

Meist sind ältere Maschinen mechanisch in gutem Zustand, entsprechen im Steuerungs- oder Antriebsbereich aber nicht mehr dem Stand der Technik.


Warum Retrofit?

Durch den Austausch von veralteten Komponenten und dem Hinzufügen von neuen, zeitgemäßen technologischen Weiterentwicklungen werden bestehende Anlagen wieder auf den neuesten Stand gebracht. Der Vorteil für den Anlagenbetreiber liegt in der Modernisierung der Anlage und der damit in Verbindung stehenden Erhöhung der Produktivität bei deutlich geringeren Kosten im Verhältnis zur Neuanschaffung einer entsprechenden Anlage.

Retrofit – Aus Alt mach Neu
Solide Mechanik – moderne Steuerungstechnik

Die Lebensdauer unserer Maschinen und Anlagen liegt im Jahrzehntebereich – dafür ist „Reichenbacher“ bekannt. Während die solide Mechanik vom Zahn der Zeit eher unbeeindruckt bleibt, sind oftmals Steuerungskomponenten und häufig auch die Antriebstechnologie nicht mehr auf dem Stand der Technik oder einzelne Komponenten am Markt nicht mehr erhältlich.

Hier bietet Reichenbacher Hamuel mittlerweile mehrere Kombinationsmöglichkeiten. Je nach Anlagenzustand und Ausrüstung kann der komplette Schaltschrank inklusive der Achsantriebe ausgetauscht werden, oder eine Kombination aus neuer Steuerung mit den vorhandenen Antrieben im bestehenden Schaltschrank integriert werden. Ein späterer Umbau auf die neue Antriebstechnik ist bei dieser Variante bereits vorgesehen und jederzeit möglich.

Antriebssysteme

Bei älteren Anlagen, die noch mit einem Transistorsteller ausgerüstet sind, sollte in jedem Fall ein Komplettaustausch von Steuerung und Antriebssystem erfolgen.

Matthias Wolf
Leiter Kundenservice

 
   Telefon:  +49 (0)9561 599-203
   Telefax:   +49 (0)9561 599-164
   matthias.wolf@reichenbacher.de

JavaScript has to be enabled for this demonstration.

Was ist ein „Retrofit“?


  • Austausch der numerischen Steuerung und/oder
  • Austausch der Antriebe und/oder
  • Austausch der Antriebsregler und/oder
  • Austausch von Peripheriekomponenten (z.B. Sensoren) und/oder
  • Entfernen von überflüssigen Komponenten und Teilen und/oder
  • Hinzufügen von Komponenten um neue Features verfügbar zu machen

Vorteile eines "Retrofit"?

  • Keine neuen Fundamentkosten
  • Gealtertes stabiles Maschinenbett kann übernommen werden
  • Weniger Personalschulungsaufwand, da die Maschine größtenteils bekannt ist
  • Gewährleistung wie bei einer Neumaschine
  • Erhöhung der Verfügbarkeit
  • Produktivitätssteigerung
  • Höherer Komfort in Bedienung und Programmierung
  • Höhere Speicherkapazität
  • Senkung der Stillstands- und Ausfallzeiten
  • Gesicherte Ersatzteilversorgung über einen langen Zeitraum
  • Zuverlässige und sichere Datenverwaltung
  • Vernetzungsmöglichkeiten

Infoflyer